Eignungsuntersuchung

Die Eignungsuntersuchung ist enorm wichtig – für einen selbst, die Kollegen und für den Arbeitgeber. Vorausschauend handeln kann man nur, wenn das Seh- und Hörvermögen keine Beeinträchtigung aufzeigt.

Informationen

Untersucht wird bei der Eignungsuntersuchung folgendes:

  • Fern- und Nahsehen
  • Dämmerungs,- Graustufen- und Farbsehen
  • Gesichtsfeld
  • Hörvermögen

Hinzu kommen noch weitere Untersuchen:

  • Blutabnahme
  • Urinuntersuchung

Stellt sich bei der Eignungsuntersuchung heraus, dass man schlecht sieht, kann eine Brille die Sehschwäche ausgleichen und man kann trotzdem einen Gabelstapler bedienen. Wird Diabetes mellitus Typ I oder II diagnostiziert, so sollte man darauf achten, dass der Zucker richtig eingestellt ist.